Nachdem wir in Westport angekommen sind haben wir zusammen mit unserem  Busfahrer angefangen am Strand einen großen Stapel an Treibholz aufzuschichten. Gegen Abend haben wir uns dann alle mit paar Bier am Strand getroffen und den Tag nett ausklingen lassen.

Am nächsten Tag ging es dann direkt weiter ins nirgendwo. Das Hostel ist ein einzelnes Haus mitten in der Pampa, was uns gelegen gekommen ist um eine weitere Party zu machen. Die Bar wurde um 5 Uhr geschlossen, aber bis 7 Uhr waren noch vereinzelt Leute vor der Bar gesessen. Um 9:30 Uhr gab es dann das bis jetzt beste Frühstück, Pancakes und Bacon und das so viel wie man wollte.

Nach dem Frühstück ging es dann direkt los und zu einem Strandabschnitt an dem man Seehunde finden kann. Wir hatten Glück und konnten sogar einige Jungtiere zu Gesicht bekommen.

Heute geht es wahrscheinlich bisschen Fahrradfahren oder wandern, ganz sicher Stund wir uns noch nicht was wir machen.

[Best_Wordpress_Gallery id=”10″ gal_title=”Westport”]